5 Tipps, um alte Lampen zu neuem Leben zu erwecken

Wer unsere innovativen und sparsamen LED-Lampen erwirbt, fragt sich, was nun mit den alten Lampen geschehen soll. Diese können zwar bei mehreren tausend Sammelstellen fachgerecht entsorgt werden, man kann sie allerdings auch kreativ wiederverwerten. Das vermeidet Abfall und sorgt in Ihrem Zuhause, im Büro, auf Feiern oder Partys für echte Hingucker. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengefasst.

Bevor Sie loslegen: Für die meisten der Tipps müssen Sie Ihre alten Lampen zuerst leeren und säubern. Dazu müssen Sie einige Schritte beachten, sorgfältig arbeiten und vorsichtig sein, damit die Lampe nicht zerbricht. Um sicher zu gehen, tragen Sie am besten Arbeitshandschuhe und eine Schutzbrille.

Das müssen Sie tun: Zuerst entfernen Sie den elektrischen Fußkontakt (die kleine Metallfläche) am unteren Ende der Lampe, am besten mit einer kleinen Zange oder einer Pinzette. Als nächstes zerbrechen Sie das Glas (normalerweise schwarz), das Sie am Ende des Lampenhalses finden. Dazu können Sie einen Schraubenzieher oder eine Zange verwenden. Schütteln Sie die kleinen Scherben am besten auf ein Blatt Papier, das im Nachhinein entsorgt werden sollte.

Sobald Sie das dunkle Glas entfernt haben, sehen Sie die Fixierung, die das Kabel sowie den Glühfaden im Innern der Lampe hält. Entfernen Sie diese mit einer Pinzette und schütteln Sie verbleibende Kleinteile heraus. Sobald die Lampe komplett leer ist, säubern Sie sie mit Wasser (und falls nötig auch mit einer alten Zahnbürste). Und schon können Sie mit der Verwandlung beginnen!

 

1. Selbstgemachte Öl-Lampen

Wir lieben diese Idee: ein cleverer Weg, den ursprünglichen Zweck der Lampe zu erhalten – und gleichzeitig eine Hommage an frühere Zeiten ohne elektrisches Licht.

Um Ihre Öl-Lampe herzustellen, brauchen Sie Öl (auch mit Oliven-Öl klappt’s), einen Docht (probieren Sie es mal mit Schnürsenkeln oder Schnur) und eine oder mehrere kleine Unterlegscheiben aus Metall mit einem Loch in der Mitte wie bei einem Dichtungsring. Nehmen Sie ihre vorbereitete Lampe und kleben Sie diese mit der geschlossenen Seite in die Öffnung der Unterlegscheibe. Sie können auch mehrere Scheiben verwenden und diese zu einem Stapel zusammenkleben. Nun ist die Lampe standfest. Gießen Sie das Öl in die Lampe, bis sie etwa zu zwei Dritteln gefüllt ist. Fügen Sie dann den Docht hinzu. Fädeln Sie ihn durch den Lampenhals, bis er von Öl bedeckt ist. Um den Docht an der Lampenöffnung zu fixieren, können Sie ein kleines Blechstück verwenden (z.B. die Lasche einer Getränkedose oder einen Kronkorken). Ritzen Sie einfach ein kleines „X” hinein und führen Sie den Docht hindurch. Sobald er sich mit Öl vollgesaugt hat (was ein paar Stunden dauern kann), können Sie ihn anzünden. Behalten Sie offene Flammen jedoch immer im Auge.

 1-min

2. Platzkartenhalter

Dies ist ein einfacher Weg, um die Tisch-Dekoration auf Hochzeiten oder Dinner-Partys aufzupeppen – und den Gästen gleichzeitig zu zeigen, wo sie sitzen.

Um die Platzkartenhalter herzustellen, benötigen Sie vorbereitete Lampen, selbstklebende Silikon-Pads (oder etwas Ähnliches, das die Lampen fixiert), Karton, dünnen Metalldraht und etwas Bastelmaterial, um das Innere der Lampen zu dekorieren. Hier ist Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt – in Blogs wird oft Tillandsia-Moos empfohlen.

Sobald Sie die Deko Ihrer Wahl gefunden haben, fügen Sie diese vorsichtig durch den Lampenhals in die Lampe hinein. Dann setzen Sie die Lampe auf die klebenden Untersätze, um zu vermeiden, dass sie auf dem Tisch herumkullern. Stellen Sie nun die Sitzkarten fertig – aber lassen Sie etwas Platz, um noch ein Loch hinein zu stanzen. Führen Sie den Draht durch das Loch in der Karte und um den Kopf der Lampe herum. Fertig – und Zeit, den Tisch zu decken.

 2-min

3. Hängende Vasen

Erschaffen Sie modernen Flair mit diesen minimalistischen Glasvasen für Blumen und Pflanzen. Nehmen Sie Ihre vorbereitete Lampe und binden Sie eine Schnur fest um ihren Hals. Binden Sie am anderen Ende der Schnur eine Schlinge, um die Lampenvase aufzuhängen. Füllen Sie sie nun mit Wasser, setzen Sie einige Ihrer Lieblingsblumen hinein und hängen Sie sie auf. Tipp: Gerade mehrere hängende Vasen sind ideal, um einen größeren Raum zu dekorieren. Natürlich sind auch stehende Varianten der Vasen möglich.

 3-min

4. Zwirn-Birnen

Verleihen Sie Ihrem Zuhause mit diesem Klassiker zum Selbermachen einen rustikalen Look. Alles, was Sie brauchen, ist eine natürlich aussehende Schnur, Kleber und ein wenig Zeit. Man beginnt am besten ganz oben und klebt die Schnur kreisförmig an.

 4-min

5. Salz- und Pfefferstreuer

Diese Gewürzstreuer sind der Lichtblick jeder Mahlzeit: Die wichtigste Aufgabe ist es hier, die richtigen Deckel für Ihre neuen Salz- und Pfefferstreuer zu fertigen. Viele verwenden dafür z.B. die Plastikdeckel von Getränkeflaschen.

5-min

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.