Die Geschichte der LED

Eine junge aber rasante Entwicklung, ein Zeugnis für jahrelange wissenschaftliche Forschung und großem Aufwand – das ist die Geschichte der LED! Der Großteil ist aber noch nicht geschrieben worden, die Zukunft der LED wurde gerade eingeläutet und wird noch lange andauern!

1907 Vor etwa 100 Jahren nahm alles seinen Anfang, der englische Wissenschaftler Henry Round entdeckte, dass anorganische Stoffe unter dem Einfluss angelegter Spannung leuchten.

1951 Doch erst vor 60 Jahren gab es erstmals nennenswerte Fortschritte: Erstmals konnte man erklären, warum Licht ausgestrahlt wird.

1962 Die erste LED kam den Markt! Die Lichtausbeute betrug damals lediglich 0,1 Lumen/Watt und das Farbspektrum reichte auch nur von rot bis gelb.

1992 Den japanischen Physikern Nakamura, Akasaki und Amano gelingt es, eine blaue Leuchtdiode herzustellen, wodurch weißes LED Licht zum ersten Mal möglich wurde.

2015 Bis zum heutigen Tag arbeiten Wissenschaftler daran, LEDs noch effizienter zu gestalten. Die Effizienz konnte bereits auf 180 Lumen/Watt erhöht werden, in Laboren konnte sogar schon die Marke von 300 Lumen/Watt bereits gesprengt werden! Jeder Zehnte in Deutschland hat bereits LEDs bei sich zuhause im Einsatz.

2025 Bis dahin wird die LED Leuchte noch viel günstiger und effizienter produziert werden. Weiterentwicklungen wie die OLED-Lampe werden serienreif und erreichen eine immer höhere Lebensdauer. Es wird nicht einen geben, der nicht LED bei sich zuhause haben wird!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.